Connect with us

Reisemagazin

Emirates bietet auf einigen Flügen einen biometrischen und kontaktlosen Check-in an

Emirates bietet auf einigen Flügen einen biometrischen und kontaktlosen Check-in an

Die Fluggesellschaft Emirates hat am Flughafen Dubai einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. Am Wochenende startete sie einen vollständig biometrischen und kontaktlosen Check-in bzw. Flughafentransit für einige Passagiere. Ziel ist es, den Kontakt am Flughafen zu vermeiden und damit Passagiere und Mitarbeiter des Flughafens oder der Fluggesellschaften zu schützen.

Advertisement

Zum Beispiel können Passagiere, die zu ausgewählten Zielen reisen, die Lounge betreten und in das Flugzeug einsteigen, ohne dem Airline-Mitarbeiter ihre Dokumente vorzuzeigen. Mit Hilfe digitaler Kioske, die die Gesichtsbiometrie erfassen und mit dem Reisedokument und dem System vergleichen können, kann jetzt alles kontaktlos absolviert werden.

Gleichzeitig wird in der Vorbereitungsphase für die höheren Klassen ein neuer „intelligenter Tunnel“ gestartet, der die Gesichter von Passagieren erfasst, die durch den Tunnel gehen, ohne mit einer Person sprechen oder Dokumente zeigen zu müssen.

Emirates ist sogar die erste Fluggesellschaft außerhalb der USA, die von der US-Regierung eine Lizenz für den Betrieb von biometrischem Boarding erhalten hat. Daher wird diese Technologie jetzt auf Emirates-Flügen in die USA eingesetzt.

Kioske werden schrittweise für alle Passagiere eingeführt

Den meisten Passagieren am Flughafen Dubai stehen seit Anfang Oktober digitale Kioske von Emirates zur Verfügung. Die Fluggesellschaft will die Wartezeit für den Check-in verkürzen und gleichzeitig schrittweise eine kontaktlose Abfertigung für alle einführen.

Am Flughafen Dubai gibt es derzeit acht Check-in-Automaten und 16 Gepäckautomaten. Emirates plant, diese Zahlen in den kommenden Monaten zu erhöhen.

Gleichzeitig hat die Fluggesellschaft versprochen, die neuen Kioske jederzeit sauber und desinfiziert zu halten.


Spezielle Rabatte für unsere Leser

  • Kostenlose Revolut-Karte - Müsst ihr im Ausland Geld wechseln oder Bargeld abheben? Vergesst die klassischen Wechselstuben und ladet Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Die Revolut-Karte und Lieferung nach Hause sind kostenlos.
  • Mietet ein Auto über Flipo. Klickt hier, wählt ein konkretes Reiseziel aus, vergleicht Preise, wählt ein gewünschtes Automodell aus und bucht. Ihr holt euer Auto am Flughafen ab. Wir sind nämlich mit Rentalcars.com befreundet.
Click to comment
To Top