Connect with us

Reisemagazin

5 Gründe, warum im Juli mit Austrian Airlines in den Urlaub fliegen

5 Gründe, warum im Juli mit Austrian Airlines in den Urlaub fliegen

Austrian Airlines ist im Juni in den Himmel zurückgekehrt und wir freuen uns sehr. Der Flugplan für Juli ist voll von ausgezeichneten Zielen. Außerdem fliegt ihr von einem der sichersten Flughäfen in Europa, die euch bei unerwarteten mit Coronavirus zusammenhängenden Ereignissen die Rückkehr zum Flughafen Schwechat garantiert.

Advertisement

Wir haben daher einen Artikel zusammengestellt, warum ihr mit Austrian Airlines in den diesjährigen Urlaub fliegen solltet.

1. Rückfluggarantie

Der Luftgigant Lufthansa hat sich eine große Neuigkeit ausgedacht, die die Kunden zweifellos auch in diesem Sommer zum Reisen motivieren wird. Besondere Aufmerksamkeit sollten diesem Angebot diejenige widmen, die Bedenken bei der Planung einer Reise wegen COVID-19 haben.

Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS bieten eine Rückfluggarantie innerhalb Europas an. Was heißt das? Austrian Airlines und die genannten Fluggesellschaften garantieren ihren Passagieren im Falle einer Rückführung die Heimreise vom Bestimmungsort.

Dies gilt beispielsweise für Fälle, in denen der Passagier krankheitsbedingt nicht am Bestimmungsort bleiben kann oder in die Quarantäne muss. Austrian Airlines hat sich mit der Versicherungsgesellschaft AXA zusammengeschlossen und der Preis des Flugtickets deckt bereits die Kosten für Quarantäne oder Rückführung.

Außerdem bietet das Paket eine telefonische ärztliche Beratung oder die Möglichkeit, per Videoanruf mit einem deutschsprachigen Arzt zu sprechen. Ein Rückflug vom selben oder einem anderen Flughafen innerhalb des Landes ist dann selbstverständlich. Die Fluggesellschaft erstattet auch die Kosten für die Stornierung nicht genutzter Hotelaufenthalte und Reisen. Warnung! Dieses Leistungspaket gilt für alle Flugtickets mit Ausnahme der billigsten im Economy Light-Tarif. Der Aufpreis für Garantie wird also extra bezahlt, aber aufgrund der Anzahl der Vorteile wird ein großes Interesse an garantierten Flugtickets erwartet. Auch wenn ihr es nicht nutzt und Flugtickets zum günstigsten Tarif kauft, könnt ihr ruhig sein, der Flugplan für Juli ist bereits festgelegt und Austrian Airlines wird regelmäßig auf den Strecken verkehren.

Die Rückfluggarantie gilt für Buchungen vom 25. Juni bis 31. August 2020 und die Abreise muss jederzeit vor dem 31. Januar 2021 stattfinden (dies bedeutet, dass der Rückweg auch nach dem Januar 2021 erfolgen kann).

2. Dutzende Ziele von Wien schon diesen Sommer

Die österreichische Fluggesellschaft flog am 15. Juni 2020 wieder von Wien aus. Zunächst wird sie sich nur auf kürzere Strecken mit kleineren Flugzeugen konzentrieren, aber die Österreicher wissen, was gut ist, und mit den ersten Flügen werden sie zu beliebten Urlaubszielen oder Metropolen fliegen.

Die ersten Ziele sind: Amsterdam, Stockholm, Athen, Brüssel, Basel, Paris, Kopenhagen, Dubrovnik, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Hamburg, Larnaca, London, München, Bukarest, Pristina, Sarajevo, Thessaloniki, Skopje, Sofia, Stuttgart, Tirana , Tel Aviv, Berlin, Varna, Zürich.

Im Juli 2020 erreichen wir mit Austrian Airlines Ziele wie Griechenland, Kroatien, Bulgarien, die Schweiz und Dänemark. Vom Flughafen Wien aus können wir sicher hin und zurück zu vielen heißen Urlaubsgebieten reisen, ohne die obligatorische Quarantäne oder den COVID-19-Test absolvieren zu müssen.

Ab dem 1. Juli wird Austrian auch einige Fernstrecken in die Liste der wieder aufgenommenen Flüge hinzufügen. Der erste davon sollte der Flug von Wien nach New York sein. Nach den verfügbaren Informationen sollten Bangkok, Chicago und Washington folgen.

Ab Juli wird die Fluggesellschaft auch einige Urlaubscharter hinzufügen, darunter Korfu, Chania, Heraklion, Kos, Zakynthos, Santorini und Rhodos. Die Fluggesellschaft arbeitet derzeit am Flugplan für August.

3. Wien als Vorbild für andere Flughäfen

Ich weiß nicht, ob ihr es bereits bemerkt habt, aber die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat den Flughafen Wien (Mutterbasis von Austrian Airlines) ausgewählt, um die höchsten Standards für die Reisesicherheit zu testen.

Der Flughafen Wien wird somit ein Vorbild für andere Flughäfen in Europa, aber auch weltweit sein. Es ermöglicht bereits kontaktloses Einchecken, Abfertigung von Gepäck, vorrangigen Abfertigungsservice und Durchgang durch Flughafenzonen oder beispielsweise einen vollständigen molekularen Test für COVID-19 mit einem Ergebnis innerhalb von 2-3 Stunden. Wenn ihr also einen negativen COVID-19-Test an eurem Zielort oder zu Hause vorlegen müsst, könnt ihr dies schnell in Wien tun, bevor ihr abreist oder sogar nach Hause zurückkehrt.

In diesem Jahr ereichte der Flughafen Wien den 16. Platz in der Rangliste der besten Flughäfen der Welt von Skytrax. Dies ist eine weltweite Umfrage, die Luftverkehrsdienste analysiert. Mehr als 14 Millionen Passagiere bewerten die Servicequalität von mehr als 550 verkehrsreichsten Flughäfen weltweit. Der Flughafen bietet eine hohe Konzentration von Billigunternehmen mit reichem Angebot an Billigflügen, systematischem und qualitativ hochwertigen Service für Kunden an. All dies macht den Flughafen Wien für uns immer attraktiver.

4. Junge Flotte der Austrian Airlines

Austrian Airlines hat seine Kapazität um ca. 20% reduziert. Die österreichische Fluggesellschaft musste daher mehrere ältere Flugzeuge aus dem Verkehr ziehen. Dies betraf beispielsweise die gesamte Flotte von sieben Airbus A319.

Infolge der „Pensionierung“ ist das Durchschnittsalter der österreichischen Boeing 767-Flotte jedoch von 24,2 Jahren auf 20,5 Jahre gesunken. Darüber hinaus sank das Durchschnittsalter der gesamten Flotte auf 14,6 Jahre.

Foto-Quelle: Markus Mainka / Shutterstock.com

5. Strenge Sicherheitsstandards

Das Coronavirus hat die Luftfahrtindustrie dazu gezwungen, die höchsten Sicherheitsstandards aufzuerlegen. Diese werden jetzt ab dem Moment eingehalten, in dem ihr den Flughafen betretet. HEPA-Filter sind auch in Flugzeugen selbstverständlich, die Passagiere dank hochentwickelter Filterung vor der Ausbreitung von Infektionskrankheiten in der Luft schützen.

Bei Austrian Airlines gelten folgende Regeln:

  • Das Tragen der Mundschutzmasken während des gesamten Fluges ist die Pflicht aller Passagiere und Mitarbeiter
  • Wenn im Flugzeug freie Plätze vorhanden sind, werden Passagiere mit Abstand sitzen
  • An Bord des Flugzeugs befinden sich keine unnötigen Magazine oder Zeitschriften mehr
  • Ihr könnt die Produkte kontaktlos bezahlen
  • Die Desinfektion steht allen Passagieren an Bord und am Flughafen zur Verfügung
  • Die Flugzeuge werden nach jedem Flug desinfiziert
  • Wenn möglich, checkt euch online ein und gebt euer Gepäck über den Selbstbedienungskiosk ab
  • Haltet am Flughafen einen ausreichenden Abstand von mindestens zwei Metern zu anderen Passagieren ein

Spezielle Rabatte für unsere Leser

  • Kostenlose Revolut-Karte - Müsst ihr im Ausland Geld wechseln oder Bargeld abheben? Vergesst die klassischen Wechselstuben und ladet Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Die Revolut-Karte und Lieferung nach Hause sind kostenlos.
  • Mietet ein Auto über Flipo. Klickt hier, wählt ein konkretes Reiseziel aus, vergleicht Preise, wählt ein gewünschtes Automodell aus und bucht. Ihr holt euer Auto am Flughafen ab. Wir sind nämlich mit Rentalcars.com befreundet.
Click to comment
To Top