Connect with us

Reisemagazin

Wo findet ihr die reichste Unterwasserwelt? Wir zeigen euch die TOP-Ziele zum Schnorcheln!

Wo findet ihr die reichste Unterwasserwelt? Wir zeigen euch die TOP-Ziele zum Schnorcheln!

Schnorcheln ist nicht nur in der letzten Zeit sehr beliebt und sexy, sondern spiegelt auch die Bedeutung des Ausdrucks „aktive Entspannung“ perfekt wider. Es erfordert keine körperliche Anstrengung, ihr könnt euer Gehirn von den alltäglichen Problemen befreien, und was ihr seht, wird wahrscheinlich eure Glückshormone in einem solchen Maß aktivieren, dass ihr noch 2 Tage auf der Liste der Verdächtigen stehen werdet, die psychotrope Substanzen eingenommen haben. Wohin kann man schnorcheln gehen? Lest einfach weiter.

Advertisement

Ghar Lapsi, Malta

Es ist kein Zufall, dass unsere Liste mit diesem Ziel beginnt. Malta ist leicht zu erreichen, das Land ist klein und bietet viele inländische Transportmöglichkeiten. Wenn ihr nicht aushalten könnt und dringend schnorcheln gehen müsst, kontaktiert uns, um an diesen schönen Ort namens Ghar Lapsi schnellstmöglich zu gelangen.

Malta ist eine felsige Insel, was bedeutet, dass ihr nicht weit von der Küste schwimmen müsst, um eine gute Tiefe zu erreichen. Dies ist auch bei Ghar Lapsi der Fall. Der Nachteil ist jedoch die große Anzahl von Touristen im Sommer, und es ist überraschend, dass nur ein kleiner Teil von ihnen auch unter Wasser schaut.

Illes Medes, Spanien

Genießt die Schönheit und Gastronomie Kataloniens und begebt euch anschließend auf die Inseln Illes Medes, um die Wunder der Unterwasserwelt zu erleben – Wunderalgen, Unterwasserwiesen, Korallen, Krabben, Seesterne, Fische… Der Archipel ist durch eine natürliche Barriere geschützt, die ihn bei jedem Wetter zu einem idealen Ort zum Schnorcheln macht.

Belize

Wir fliegen jetzt von Europa nach Südamerika, genauer nach Belize. Es ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, Aale, Rochen und bunte Fische persönlich zu treffen. Schnorchelfans empfehlen euch 2 Orte. Der erste ist Ambergris Caye und der zweite und zugleich der coolste Ort in Belize ist in der letzten Zeit das Great Blue Hole. Vorsicht vor Haien und vergesst nicht, Schildkröten zu begrüßen.

Brasilien

Man sagt, dass die brasilianische Unterwasserwelt die Schönheit ergänzt, die auch über dem Meeresspiegel zu sehen ist. Wenn ihr vorhabt, diesen Teil der Welt zu besuchen, empfehlen wir euch, sich keine Sorgen um eure Frisur zu machen und einen der beliebtesten Schnorchel-Orte zu wählen. Es gibt genug davon, zum Beispiel Porto Belo. Es liegt auf halber Strecke zwischen Rio de Janeiro und Sao Paulo. Es ist neben der Insel Ilha Grande eine der beliebtesten Touristenstädte Brasiliens. Piratenschiffwracks, klares Wasser, Unterwasserflora und bunte Fauna, warmes Wasser … Klingt ziemlich fabelhaft, nicht wahr?

Mosambik

Man kann nicht sagen, dass Mosambik das beliebteste Touristenziel ist, aber wenn ihr euch entschlossen habt, hierher zu kommen, werdet ihr es nicht bereuen. 35 km von der Ostküste Afrikas entfernt liegt der mosambikanische Bazaruto-Archipel. Er besteht aus 6 Inseln: Bazaruto, Benguerra, Magaruque, Bangue, Shell und Santa Carolina. Das Gebiet wurde 1971 zum Naturschutzgebiet erklärt. Es ist ein Ort, der zu den obligatorischen Zielen jeden gewissenhaften Reisenden gehören sollte.

Hawaii

Die Hawaii-Inseln sind reich an Schnorchel-Orte. Die Hanauma Bay ist voller tropischer Fische, es gibt dort ungefähr 450 Arten. Einer von ihnen heißt Humuhumunukunukuapuaa und ist der offizielle Fisch von Hawaii. Dieser Strand entstand als Folge vulkanischer Aktivitäten. Infolge der Erosion verschmolz nämlich der Krater mit dem Meer und der Meeresboden war auf einmal mit Korallen bedeckt. Vielleicht gelingt es euch, mit der grünen Meeresschildkröten auf der Insel Kauai zu schwimmen, aber der Big Island ist die absolute Spitze. Der Unterwasserpark in der Kealakekuas Bay ist voller bunter Fische, aber seine Vergangenheit ist auch wichtig zu erwähnen, da er mit dem Namen James Cook, dem berühmten Entdecker, verbunden ist. Zum Gedenken an den britischen Forscher wurde das Captain Cook Monument gebaut, um das herum glückliche Delfine, Schildkröten und andere Meerestiere schwimmen.

Philippinen

Vielleicht werdet ihr überrascht sein, denn nur wenige Menschen wissen, dass man auf die Philippinen reist, um dort zu schnorcheln. Unter 1000 Inseln gibt es jedoch einen vielfältigen Unterwasserhimmel. Im Jahr 2015 gewann der Insel Palawan den Wettbewerb des Portals CN Travel, in dem Leser die besten Inseln der Welt gewählt haben. In den letzten 3 Jahren hat sich nichts verändert und die Insel hat an ihrer Schönheit nicht verloren und verdient immer noch den ersten Platz. Es lohnt sich also, diesen Ort zu besuchen und sich von ihm verzaubern zu lassen.

Malediven

Einer der schönsten und beliebtesten Orte der Welt sind die Malediven. Auf einigen Inseln lohnt es sich, sich von den Wellen des Ozeans streicheln zu lassen. In dem Aquamarinwasser leben 700 Arten von Fischen, Haien, Schildkröten und vielleicht 1-2 Tintenfische. Ihr werdet wunderschöne Meerespflanzen sehen, ohne dank dem kristallklarem Wasser ins Wasser tauchen zu müssen.

Indonesien

Die Insel Komodo ist bekannt für seine Eidechsenpopulation, aber es lohnt sich, Bekanntschaften auch unter Wasser zu machen. Geht in Richtung Pink Beach und auf dem Weg werdet ihr von Paradiesen und Riesenschildkröten begleitet, die einen spektakulären Meeresgarten bilden. Komodo hat auch ein Naturschutzgebiet, den Komodo-Nationalpark, in dem das Meer 1000 Fischarten, 260 Korallenarten, aber auch viele Wale, Delfine und Schildkröten versteckt.

Wenn ihr an einen Ort gehen möchtet, an den nur Schnorchler kommen, empfehlen wir die Insel Bunaken, insbesondere den Bunaken National Marine Park.

Malaysia

Malaysia wird hauptsächlich wegen Kuala Lumpur erwähnt, aber diesmal widmen wir der Insel Sipadan mehr Aufmerksamkeit. Der Ort wurde vom französischen Ozeanforscher Jacques Cousteau als „unberührtes Kunstwerk“ bezeichnet. Und wir gehen davon aus, dass er dies nicht nur wegen Korallen, Meeresschildkröten und Papageienfischen getan hat…


Spezielle Rabatte für unsere Leser

  • Kostenlose Revolut-Karte - Müsst ihr im Ausland Geld wechseln oder Bargeld abheben? Vergesst die klassischen Wechselstuben und ladet Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Die Revolut-Karte und Lieferung nach Hause sind kostenlos.
  • Mietet ein Auto über Flipo. Klickt hier, wählt ein konkretes Reiseziel aus, vergleicht Preise, wählt ein gewünschtes Automodell aus und bucht. Ihr holt euer Auto am Flughafen ab. Wir sind nämlich mit Rentalcars.com befreundet.
Click to comment
To Top