Connect with us

Reisemagazin

Was solltet ihr in Bangkok machen, sehen und erleben?

Was solltet ihr in Bangkok machen, sehen und erleben?

Eine chaotische Stadt, in der ihr das Gefühl habt, zu 150 Prozent zu leben. Es zeichnet sich durch seine Architektur, die vollen Straßen und das verrückte Nachtleben aus. Wie erlebt ihr das Beste, ohne sich zu verirren? Hier sind einige Tipps.

Advertisement

Wusstet ihr, dass…?

Wenn jemand Bangkok sagt, einige stellen sich wunderschöne Tempel, andere schwimmende Märkte oder Partys vor. Aber was würdet ihr euch vorstellen, wenn ihr „Krungthepmahanakhon Amonrattanakosin Mahinthara Yutthaya Mahadilok Phop Noppharat Ratchathani Burirom Ratchaniwet Mahasathan Amonphiman Awatansathit Sakkathattiya Witsanukamprasit“ hören würdet? Ja, ihr lest gut, dies ist der vollständige Name der Stadt Bangkok, der im Guinness-Buch der Rekorde als der längste Name aller Orte der Welt aufgeführt wurde.

Wie lernt ihr Bangkok am besten kennen?

Royal Grand Palace (Königlicher Palast) und Wat Prakeaw Tempel: Sie wurden 1782 erbaut und 150 Jahre lang von den Königen von Thailand bewohnt. Sie sind ein Symbol der immer noch wunderschönen Architektur und der komplizierten Details. Es gibt dort die Statue des Smaragd-Buddhas, die aus einem einzigen Stück Smaragd geschnitzt ist.

Wat Arun (Tempel der Morgendämmerung): Die Silhouette des Tempels ist eine der typischsten Ansichten in Südostasien. Er wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im alten Khmer-Stil erbaut, und ist mit einem Blumenmuster geschmückt, das mit glasiertem Porzellan verziert ist.

Schwimmende Märkte Damnoen Saduak: Dieser Markt ist der Pionier aller schwimmenden Märkte. Er bietet ein authentisches Erlebnis trotz der steigenden Anzahl von Touristen. Frisches Obst, Gemüse, Blumen und lokale Köstlichkeiten. Diesen Ort müsst ihr einfach erlebt haben.

Chinatown: Ein farbenfroher, exotischer und zugleich chaotischer Ort voller Stände und Goldschmiede. Das chinesische Neujahrs- und Vegetarier-Festival machen diesen Ort immer lebhafter.

Khao San Road: Wenn Bangkok die Stadt sein sollte, in der der Osten den Westen willkommen heißt, dann ist die berühmte Khao San Road ein Ort des herzlichen Zusammentreffens. Elegante Clubs, verlockende Stände und Cocktailbars leben 24/7. Diese kurze 150 m lange Straße ist auch bekannt für günstige Hostels und ein wenig außergewöhnliches Menü – gebackene Skorpione und andere Käfer. Seid ihr mutig genug?

Chatuchak Weekend Market: Nicht nur auf dem Wasser, sondern auch auf den Straßen. Bangkok ist berühmt für seine Märkte und Chatuchak ist der König aller Märkte. Ihr findet hier mehr als 8.000 Stände, die diesen Markt zum größten Markt der Stadt machen. Die Vielfalt der Produkte ist atemberaubend. Von Getränken und Lebensmitteln über Haustiere bis hin zu Möbeln. Da ist wirklich alles zu finden.

Abenteuertourist?

Lernt das langsamere und grünere Gesicht Bangkoks während eines Tagesausfluges mit dem Fahrrad kennen. Ihr könnt von einem professionellen Guide begleitet werden und in einem lokalen Restaurant euer Mittagessen genießen.

Besucht zwei beliebte Märkte – den schwimmenden Amphawa und den Eisenbahnmarkt Maeklong oder erlebt die Nachtkanalfahrt.

Einen unvergesslichen Abend erlebt ihr in dem Rooftop-Bar im 83. Stock des Hotels Baiyoke Sky. Bestellt einen Drink und lasst euch von der erstaunlichen Aussicht auf die ganze Stadt verzaubern.

Möchtet ihr die echte asiatische Kultur erleben? Dann solltet ihr den Besuch des Line Village Parks nicht auslassen, wo ihr euch wie in einem Märchen fühlen werdet. Habt viel Spaß mit niedlichen Tier-Freunden Coney, Sally und Choco Moon.

Unterkunft mit guter Lage

Hotel Karnmanee Palace**** mit einem Außenpool befindet sich nur 10 Minuten Autofahrt von Chatuchak Weekend Market entfernt. Im lokalen Restaurant wird einheimische sowie internationale Küche serviert.

Nützliche Apps

Grab: Diese App ist Uber Südostasiens, einschließlich Thailand. Wenn ihr ein Taxi auf der Straße anhaltet, kann es überteuert sein. Mit Grab kennt ihr den Fahrpreis im Voraus.

Maps.me: Tolle Offline-Karte für die Stadt-Navigation.

Eatigo: App mit Restaurants in der Nähe und Rabatten von bis zu 50 Prozent, wenn ihr zu bestimmten Zeiten einen Tisch über die App bucht.


Spezielle Rabatte für unsere Leser

  • Kostenlose Revolut-Karte - Müsst ihr im Ausland Geld wechseln oder Bargeld abheben? Vergesst die klassischen Wechselstuben und ladet Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Die Revolut-Karte und Lieferung nach Hause sind kostenlos.
  • Mietet ein Auto über Flipo. Klickt hier, wählt ein konkretes Reiseziel aus, vergleicht Preise, wählt ein gewünschtes Automodell aus und bucht. Ihr holt euer Auto am Flughafen ab. Wir sind nämlich mit Rentalcars.com befreundet.
Bitte bewerten Sie unseren Artikel.
Click to comment
To Top