Connect with us

Europa

Billigflüge nach Madeira + Tipps, was sehen und wie man es am besten kennenlernt + Unterkunft, Aktivitäten

Billigflüge nach Madeira + Tipps, was sehen und wie man es am besten kennenlernt + Unterkunft, Aktivitäten

Die Blumeninsel, die immergrüne Insel, der Garten des Atlantiks oder die Insel des Frühlings. Dies sind die Spitznamen der zauberhaften portugiesischen Insel Madeira, die das ganze Jahr über problemlos besucht werden kann. Sie grenzt an Afrika und ist der ideale Ort, um sich zu jeder Zeit zu entspannen. Selbst im Winter liegen die Temperaturen hier zwischen 20 und 22 °C, weshalb es sich lohnt, aus unseren kälteren Regionen hierher zu reisen. Madeira bietet ein angenehmes Klima, schöne Wanderungen in den Bergen, das Meer, eine ausgezeichnete Inselküche, Wein, nette Menschen und eine sehr friedliche und entspannte Atmosphäre. Man kann sich nicht nur entspannen, sondern auch authentische Städte, die Tierwelt und schöne Strände entdecken.

Woher? Mit wem? Wann? Tipps von Redakteuren für Flüge nach Miami

  • Woher? Wenn du nach Madeira fliegen möchtest, hast du zwei Möglichkeiten. Die erste sind Direktflüge nach Madeira, die hauptsächlich von Billigfluggesellschaften wie Wizz Air und Eurowings von Wien aus durchgeführt werden. Die zweite Möglichkeit ist nach Porto und Lissabon zu fliegen und von dort aus nach Madeira. Diese Destinationen sind ideal, wenn du im Rahmen deines Portugal-Urlaubs einen Ausflug auf diese magische Insel machen möchtest.
  • Mit wem? Die beste Verbindung zwischen Wien und Madeira ist der Flug, der von zwei Fluggesellschaften bedient wird – WIZZ air und TAP Air Portugal. Bei diesen Flügen kannst du kostenloses Handgepäck mitnehmen und einen Standardsitzplatz wählen.
  • Wann? Auf Madeira herrscht das ganze Jahr über angenehmes Mittelmeerklima, so dass du zu jeder Zeit hierher kommen kannst. Wenn du jedoch Delfine und Wale in Küstennähe schwimmen sehen möchtest, empfehlen wir dir, zwischen April und Oktober einzureisen.
  • Was ist inbegriffen? Der Flug hin und zurück, alle Steuern und 1 Stück Handgepäck.

Madeira und günstige Unterkunft auf der Insel

Die Lebenshaltungskosten auf Madeira sind im Vergleich zu anderen portugiesischen Großstädten wesentlich niedriger, und du kannst auch billiger übernachten. Die durchschnittlichen Kosten für eine Unterkunft auf Madeira liegen zwischen 22 € in einer Herberge und 66 € in einem 3-Sterne-Hotel. Für öffentliche Verkehrsmittel zahlt man etwa 2,00 EUR für eine einfache Fahrt.

Auf Madeira kannst du zu tollen Preisen übernachten. Überprüfe die Preise und buche dein Hotel über Flipo. Tipps zur Unterkunft findest du auf dieser praktischen Karte:

Was benötigt man für die Einreise nach Madeira?

  • Für die Einreise nach Madeira ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich.
  • Alle Covid-19-Einreisebestimmungen wurden aufgehoben.

Madeira: Was kann man auf dieser schönen Insel unternehmen, sehen und erleben?

Funchal – die Stadt der schönen Gärten und Cristiano Ronaldos

Funchal ist die Hauptstadt von Madeira. Die malerischen Gassen der Altstadt strahlen eine angenehme, entspannte Atmosphäre aus, im Hafen wird mit den frischesten Zutaten gekocht und bei einem Spaziergang entlang der Promenade riecht man das Meer in der Luft. Verpasse nicht die Fahrt mit der Seilbahn auf den Monte, den Berg, der stolz über ganz Funchal thront.

Neben der atemberaubenden Aussicht auf die Stadt, die Bucht und den sich ausbreitenden Atlantik liegt der Tropische Garten Monte Palace direkt auf dem Präsentierteller. Wenn du seine Ecken und Winkel erkundest, wirst du entdecken, warum er als einer der schönsten botanischen Gärten der Welt gilt und warum Madeira den Spitznamen „Insel der Blumen“ trägt.

Auch andere Gärten in der Stadt begeistern: Der Botanische Garten von Madeira beherbergt eine Vielzahl von Papageien, während der Palheiro-Garten und der Orchideengarten mit Tausenden von Orchideenarten beeindrucken.

Auf dem Rückweg von Monte empfehlen wir eine adrenalinreiche Fahrt mit einem traditionellen Holzschlitten, der auf Madeira so unverzichtbar ist wie die Gondel in Venedig. Schon Ernest Hemingway verliebte sich in dieses einst gewöhnliche Transportmittel.

Man sagt, nirgendwo lernt man das lokale Leben besser kennen als auf dem Markt. Besuche den schönen Mercado dos Lavradores, wo du frisches Obst, Gemüse und Fisch sowie zahlreiche lokale Produkte wie Lederwaren, traditionelle Weidenkörbe und andere Souvenirs findest. Samstags ist hier am meisten los, denn dann bieten auch Händler aus den umliegenden Städten und Dörfern ihre Waren an.

Für Sportfans ist Madeira vor allem als Geburtsort von Fußballgott Christian Ronaldo bekannt. Und es ist leicht zu erkennen, dass die Einheimischen dementsprechend stolz auf ihn sind. Das Real-Madrid-Ass hat eine Statue von überirdischer Größe, ein Museum, das seiner Karriere gewidmet ist, und ein Luxushotel.

Wandern entlang der Bewässerungskanäle

Wenn du ein Fan von Wildtieren, atemberaubenden Aussichten und Aktivurlaub bist, ist dies genau das Richtige für dich. Lévadas sind steinerne Bewässerungskanäle, die seit dem 16. Jahrhundert gebaut werden und Wasser aus den Bergen in die trockenen Gebiete der Insel bringen.

Sie sind derzeit die Attraktion Nummer eins. Insgesamt sind sie mehr als 2 000 km lang, und die Wanderwege führen zu einigen der schönsten Orte auf Madeira. Wenn du ihnen folgst. Du wirst Juwelen in Form von natürlichen Brunnen, Seen, Wasserfällen und Höhlen entdecken.

Wusstest du, dass ein geheimnisvoller Lorbeerwald einst fast ganz Europa bedeckte? Aufgrund des Klimas hat er nur auf einigen Inseln im Atlantik überlebt, und der Wald auf Madeira, auch Laurisilva genannt, ist der größte der Welt. Hunderte von Jahren alte Bäume, knorrige Äste, grüne Teppiche aus Moos können einem das Gefühl geben, in einer anderen Welt zu sein. Und es stimmt, nach einer solchen Natur würde man weit und breit suchen.

Spaziergang in den Wolken

Wenn du gerne wanderst, solltest du dir die Wanderung auf den Pico do Arieiro nicht entgehen lassen. Tiefe Schluchten, steile Klippen und ungezähmte madeirensische Natur. Oben angekommen, befindest du dich buchstäblich über den Wolken und hast eine atemberaubende Aussicht. Wenn eine solche Wanderung zu viel für deine Kondition ist, kannst du auch mit dem Auto anreisen.

Delfine und Wale beobachten

Eine der schönsten Attraktionen Madeiras ist zweifellos die Unterwasserwelt. Wenn du Wale und Delfine beobachten oder mit ihnen schwimmen möchtest, bist du hier genau richtig – es gibt viele von ihnen. Im Winter erreichen die Wassertemperaturen im Atlantik bis zu 20 °C, aber sei nicht traurig. Auch wenn du nicht zu den ganz Abgehärteten gehörst und dir dieses Erlebnis nicht entgehen lassen willst, kannst du einen Neoprenanzug mieten.

Santana – das fotogenste Dorf

Wenn du bei deiner Erkundungstour über die Insel am Dorf Santana vorbeikommst, solltest du hier unbedingt einen kurzen Halt einlegen. Die Besucher werden vor allem von den vielen schönen traditionellen Häusern aus Natursteinen mit strohgedeckten Dächern in Form eines A angezogen.

Am Strand liegen gegen Krankheiten

Madeira hat viele Juwelen, aber schöne und lange Sandstrände gehören nicht dazu. Die nahegelegene Insel Porto Santo, die Teil des Archipels ist, rühmt sich jedoch mit einem atemberaubenden 9 km langen Strand. Er ist ein wahres Wunder, denn er birgt heilenden Sand, der eine Vielzahl von Mineralien enthält. Seine gesundheitsfördernde Wirkung ist von Wissenschaftlern bestätigt worden. Die umliegende Natur und das Haus von Christoph Kolumbus werden dich in Staunen versetzen.

Wein mit einer Prise Branntwein

Eines der Dinge, die Madeira berühmt gemacht haben, ist der Wein. Wie der Portwein wird er durch Anreicherung hergestellt, was ein schöner Name für die Zugabe von Branntwein ist. Die portugiesischen Entdecker füllten hier ihre Weinvorräte für die Überseereisen nach Amerika und Indien auf, so dass es notwendig war, den Wein durch die Zugabe von Spirituosen vor dem Verderben zu schützen. Auf der Reise durch die verschiedenen tropischen Zonen erwärmte sich der Wein unterschiedlich, was schließlich zu seinem einzigartigen Geschmack beitrug. Heutzutage wird er natürlich nicht mehr per Schiff zwischen den Kontinenten hin und her transportiert, sondern speziell erhitzt, um seinen köstlichen Geschmack zu betonen.

Madeira und Wetter: Wann ist die beste Reisezeit?

Auf Madeira herrscht das ganze Jahr über angenehmes Mittelmeerklima, so dass du zu jeder Zeit hierher kommen kannst. Wenn du jedoch Delfine und Wale in Küstennähe schwimmen sehen möchtest, empfehlen wir dir, zwischen April und Oktober anzureisen. Die stärksten Niederschläge fallen zwischen November und Februar. Dennoch sind es keine Mengen, die den Urlaub verderben können. Deshalb ist Madeira ein ganzjähriges Reiseziel.

Transport auf Madeira: Ein Auto zu mieten ist eine tolle Alternative

Miete ein Auto über Flipo und erhalte unsere Sonderpreise.


Spezielle Rabatte für unsere Leser

  • Kostenlose Revolut-Karte - Müsst ihr im Ausland Geld wechseln oder Bargeld abheben? Vergesst die klassischen Wechselstuben und ladet Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Die Revolut-Karte und Lieferung nach Hause sind kostenlos.
  • Mietet ein Auto über Flipo. Klickt hier, wählt ein konkretes Reiseziel aus, vergleicht Preise, wählt ein gewünschtes Automodell aus und bucht. Ihr holt euer Auto am Flughafen ab. Wir sind nämlich mit Rentalcars.com befreundet.
Bitte bewerten Sie unseren Artikel.
Click to comment
To Top