Connect with us

TOP angebote

Fliegt nach Malta im Frühling ab tollen 26€!

Fliegt nach Malta im Frühling ab tollen 26€!

Wisst ihr, was die tapferen Ritter, Popeye der Seemann und die kleinen weißen Hunde gemeinsam haben? Malta! Neben wunderschönen Stränden und berühmten Sprachaufenthalten wird euch diese Insel mit ihrer abenteuerlichen und alten Geschichte, ihrer Tierwelt und ihrem klaren Wasser überraschen und verzaubern. Und was ist wirklich cool? Wir haben tolle Flüge nach Malta. Erfahrt im Artikel 10 Dinge, die das kleinste Land der Europäischen Union zu einem einzigartigen Erlebnis machen.

Advertisement

Billigflüge nach Malta

  • Woher? Direktflüge von Wien
  • Mit wem? Ryanair, Wizz Air
  • Wann? Winter 2022
  • Beispiel?  18. – 21. Jänner 2022 (Kalender ansehen)
  • Was beinhaltet der Preis? Hin- und Rückflug, alle Gebühren, kleines Handgepäck

Flugtickets

Reisedokumente

Ihr benötigt nur einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Wann ausreisen?

Malta ist das ganze Jahr über ein großartiges Reiseziel. Außerhalb der Sommersaison könnt ihr den Touristenansturm vermeiden.

10 Gründe, warum ihr Malta besuchen solltet

1. Was für eine Insel? Falkeninsel?

Ihr habt wahrscheinlich schon vom Malteserorden gehört, auch Johanniten genannt. Am Anfang waren es tapfere Ritter, die in Jerusalem zusammen mit dem Templerorden Pilger und heilige christliche Stätten im Heiligen Land beschützten. Für ihren Mut schenkten ihnen König Karl V. und der damalige Papst den maltesischen Archipel für den symbolischen Preis von einem maltesischen Falken pro Jahr. Ihr fragt euch, ob der maltesische Falke eine mittelalterliche Währung war? Nein, es war wirklich eine Raubvogel. Da Malta direkt zwischen Europa und der arabischen Welt lag, war es oft von den blutigen Angriffen des Osmanischen Reiches betroffen, denen sich die Johanniten erfolgreich widersetzten.

Was hat das mit eurem Sommerurlaub zu tun? Beinahe alles! Massive Mauern, eine Festung in der Hauptstadt Valletta und die schönsten Tempel – das sind nur einige der Relikte, die die furchtlosen Ritter hinterlassen haben.

2. Elegante Festung La Valletta

Die von den Mauern der Malteserritter umgebene Hauptstadt Valletta wirkt eher wie eine stolze Festung. Und das ist genau Valletta. Vom Orden gegründet, nach ihrem Großmeister benannt und von einem der besten Baumeister seiner Zeit im Auftrag des Papstes selbst entworfen.

Der Stolz der Stadt ist die Kathedrale St. Johannes, benannt nach Johannes dem Täufer, dem Schutzpatron des Malteserordens. Jahrhundertelang gab es ein seltenes Relikt – seine rechte Hand. Um zu verhindern, dass sie von Napoleon erbeutet wird, wurde sie weggebracht und befindet sich heute in Montenegro. Der Dom selbst ist von außen unauffällig und außergewöhnlich. Wenn ihr jedoch die Kathedrale betretet, bleibt ihr sprachlos. Hier ist alles auffällig dekoriert und es gibt ein Altarbild, das von Caravaggio gemalt wurde, der sich auf Malta versteckte, er war sogar einige Zeit lang Mitglied der Ritter. Die Ritter selbst sollen hinter seinem mysteriösen Tod stecken, da der Maler während einer Streiterei eines ihrer Mitglieder verwundete.

Mitten im Herzen der Stadt befindet sich der Großmeisterpalast, der wie üblich auch mit den Rittern verbunden ist. Es ist seit Jahrhunderten ihr Hauptquartier. Der Präsident und das Parlament haben derzeit hier ihren Sitz, aber einige Säle sind noch für die Öffentlichkeit zugänglich.

Wir empfehlen auf jeden Fall den alten Hafen für einen Spaziergang, wo ihr an der Promenade super Restaurants, Cafés und Geschäfte findet.

In der Nähe von Valletta findet ihr drei kleine Städte, genannt figliarsky – Drei Städte. Senglea, Cospicua und Vittoriosa sind magisch, haben angenehme Promenaden und weniger Touristen als Valletta.

3. Malta hat kleine Brüder! Und sie haben die schönsten Strände!

Malta wird normalerweise als Insel bezeichnet. Tatsächlich ist es ein Archipel und die beiden größten anderen Inseln sind Gozo und Comino. Gozo ist bekannt für seine dramatischen Klippen und Höhlen. Hier befand sich Maltas fotogenste Landschaft – das Azure Window, das im vergangenen März während eines schweren Sturms ins Meer stürzte. Aber wir haben auch gute Nachrichten – das Kalksteinwunder erlebt eine Wiedergeburt in Form einer wunderschönen Unterwasserszene, die Tauchern erleben können. Sie tauchen in die Tiefe ein und besuchen ihn am Ort seiner jetzigen Ruhe. ????
Nur wenige Meter vom begrabenen Azure Window entfernt befindet sich eine weitere schöne Szenerie – das Blue Hole. Es ist eine Unterwasserhöhle, die in ein natürliches Becken übergeht, das von Felsen gesäumt ist.

*so sahen das Azure Window und das Blue Hole aus, bevor sie einstürzten

Auf der Insel befindet sich die Höhle Kalypso, in der Homer angeblich sein Meisterwerk – Odyssee – geschrieben hat.
Die Insel Comino ist praktisch unbewohnt, aber sehr beliebt für Tagesausflüge mit dem Boot. Es gibt den berühmtesten Strand Blue Lagoon, dessen Wasser so türkis ist wie die in Photoshop bearbeitete Postkarte. Vergesst eure Taucherbrille und euren Schnorchel nicht. Tolle Info zum Schluss – die Insel diente einst als Zufluchtsort für Piraten.

4. Eine Stadt, die ihr seigenes Leben lebt

Auf der Südseite der Insel, in einer ruhigen Bucht, nickert die Stadt Marsaxlokk. Es ist eher ein Fischerdorf, in dem viele Menschen die sich verändernde Welt um sich herum nicht bemerken. Türkisfarbenes Meer, bunte Fischerboote und nette Menschen. Bis heute ist der Fischfang die Haupterwerbsquelle der Einheimischen und bestimmt hier, wie schon vor Jahrzehnten, den Lebensrhythmus.

Fischerboote sehen aus wie aus dem Märchen – sie sind sehr bunt, sie heißen „Luzzu“ und haben auf der Vorderseite ein Augenpaar aufgemalt. Dies ist eine Tradition aus der Zeit, als die Insel von Phöniziern bewohnt wurde – sie glaubten, dass die sogenannten Augen von Osiris die Fischer auf hoher See beschützen würden.

5. Entdeckt unterirdische Nekropolen

In der Nähe von Valletta befindet sich das Hypogäum von Hal Saflieni, eine der wichtigsten archäologischen Stätten der Welt. Es ist ein System aus Gängen, Katakomben und Tempeln, das in die Tiefe von vier Stockwerken gehauen ist. Sie betreten die mysteriöse Welt von 3000 v. Chr., wo Bestattungsrituale durchgeführt wurden. Bis zu 7.000 Leichen wurden hier entdeckt. Es ist eine der interessantesten und wertvollsten Attraktionen der Insel, daher ist es notwendig, den Eintritt rechtzeitig zu buchen. Leider ist der Besuch von Kindern unter 6 Jahren nicht erlaubt.

Wenn Indiana Jones in euch erwacht und ihr nach weiteren archäologischen Juwelen sucht, besucht die neolithischen Tempel Hagar Qim und Mjandra. In Kalkstein gehauen und hoch über dem Meer wirken sie majetätsich aus. Diese Megalithbauten sind älter als die Pyramiden.

6. Jagd auf den schönsten Strand

Malta ist voll von wunderschönen Stränden, deshalb erden wir nur ein paar erwähnen, die auf jeden Fall wert sind. Mellieha Bay Beach ist der größte und einer der schönsten auf Malta. Dank des angenehmen Sandes, des allmählichen Eintritts ins Meer und des warmen und sauberen Wassers ist es ein idealer Ort für einen Familienurlaub.
Golden Bay liegt im nordwestlichen Teil und ist vor allem für seinen goldenen Sand bekannt.

Golden Bay

Ramla Bay gilt als der schönste Strand der Insel Gozo. Mit seinem feinen roten Sand und dem klaren Wasser ist er auch ein toller Ort für Kinder. Die bereits erwähnte mythische Höhle Kalypso ist ebenfalls in der Nähe.

Auf der Insel Comino hingegen befindet sich der Strand der Blauen Lagune, der, wie der Name schon sagt, für sein azurblaues Wasser bekannt ist. Der Strand ist relativ klein. Entschlosst ihr, ihn in der Hochsaison zu besuchen, versucht entweder früh aufzustehen oder später am Nachmittag hinkommen, bis die meisten Touristen weg sind.
Ein toller Tipp ist auch St.Peter´s Pool – eine wunderschöne Bucht in der Nähe der Stadt Marsaxlokk. Ihr könnt mit dem Auto oder Boot hierher kommen.

7. Hier tanzte Popey der Seemann

Eine der originellsten Touristenattraktionen Maltas ist das Popeye Village. In Anchor Bay, in der Nähe der Stadt Mellieha, gibt es einen märchenhaften Ort, an dem in den 80er Jahren das Musical Popey der Seemann mit Robin Williams und Shelley Duvall (der gruseligen Schauspielerin aus dem Film Shining) gedreht wurde.

Die bunten Häuser behielten das gleiche Aussehen wie zum Zeitpunkt der Dreharbeiten. Wenn ihr Kinder habt, Liebhaber von Zeichentrickserien oder alten Musicals, wird es eine lustige Erfahrung für euch sein. Kitschliebhaber können hier sogar eine Hochzeit feiern.

Auch Szenen aus den Filmen Troja, Gladiator oder Graf Monte Christo wurden in Malta gedreht. Und erinnert ihr euch an die Originalversion von Kampf der Titanen? Der furchbare Kraken klettert direkt am Azure Window auf der Insel Gozo aus dem Wasser, und hier wurden die Szenen aus Game of Thrones gedreht.

8. Schlafende Stadt

Wenn ihr zurück in die Vergangenheit gehen möchtet, besucht die Stadt Mdina. Es versteckt sich hinter hohen Mauern auf einem Hügel im Landesinneren und ist beliebt bei Touristen. Die ersten Bewohner tauchten hier vor etwa 4.000 Jahren auf, und die Phönizier, Römer, aber auch Araber, die ihr ihren Namen gaben, wechselten sich hier ab – Medina bedeutet auf Arabisch befestigte Stadt. Einst die Hauptstadt, verlor sie aufgrund des fehlenden Zugangs zum Meer nach und nach an Bedeutung und wurde zu einem beliebten Erholungsort für die maltesische Mittelaltercreme. Bis heute leben hier bedeutende und angesehene Familien in luxuriösen Häusern und historischen Herrenhäusern. Es gibt einen wunderschönen Tempel, Museen, Katakomben, Paläste, ausgezeichnete Restaurants und stilvolle Cafés. Besucher ehren die Atmosphäre und das Gefühl, dass die Zeit hier etwas langsamer vergeht. Daher nennen viele es die ruhige oder schlafende Stadt.

9. Auf den Spuren von Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg

Malta wird auch begeisterte Taucher erfreuen. Es gibt viele Wracks in den Gewässern der Insel. Zu den berühmtesten und leicht zugänglichen Juwelen unter dem Meer gehört der britische Zerstörer HMS Maori, der an der Versenkung des deutschen Kriegsschiffs Bismarck beteiligt war. Das Wrack liegt fast direkt im Hafen von Valletta in einer Tiefe von nur 14 Metern, sodass auch Anfänger es erkunden können.

Die Attraktion sind auch wunderschöne Unterwasserhöhlen und Riffe mit buntem Unterwasserleben. Es werden euch verschiedene Fische, Barrakudas und Tintenfische begleiten, aber ihr müsst euch keine Sorgen machen, denn in den Gewässern rund um den Archipel gibt es fast keine gefährlichen Kreaturen. Auch wenn ihr keine zertifizierte Taucher seid, aber gerne die Unterwasserwelt genießt, gibt es auf den Inseln Gozo und Comino viele Orte, an denen ihr schnorcheln könnt.

10. Keine Langeweile auf Malta!

Glaubt ihr, dass Malta erstaunlich, schön, voller Geschichte, aber ein bisschen langweilig ist? Falsch! Hier findet jedes Jahr im Juli eines der größten Musikfestivals Europas statt – das Isle of MTV. Künstler wie David Guetta, Lady Gaga, Black Eyed Peas, LMFAO oder Chemical Brothers traten hier auf. Hier gibt es viele Geschäfte und Nachtclubs, in dene ihr euch unterhalten könnt, auch wenn ihr das MTV-Festival verpassen.

Verkehr auf der Insel

Als Andenken aus der Zeit der britischen Herrschaft behielten die Malteser nicht nur perfektes Englisch, sondern fuhren auch noch Linksverkehr. Wenn ihr überlegt, ein Auto zu mieten, euch aber euch nicht traut, in der linken Spur zu fahren, Kopf hoch. Gelbe Busse fahren über die ganze Insel, der einzige Ratschlag ist: Wenn ihr an einer Bushaltestelle steht, musst ihr einem vorbeifahrenden Bus wild zuwinken, sonst hält er nicht an. Nicht dass der Fahrer dich nicht mitnehmen wollte, du hast einfach kein Interesse gezeigt. Es ist nicht bösartig, so läuft es hier einfach.

Ein beliebtes Nahverkehrsmittel ist das Wassertaxi – ein Boot, das euch schnell von einem Ort zum anderen bringt.

Was auf Malta probieren?

Wer ein Land wirklich kennenlernen will, muss man wissen, wie es schmeckt. Die lokale Küche in Malta ist wirklich ausgezeichnet. Die wahrscheinlich größte Tradition auf der Insel ist Kaninchenfleisch, Fennek genannt (also keine Sorge, sie servieren euch keinen Wüstenfuchs). Es wird auf viele Arten zubereitet, meistens wie Ragout auf Wein mit Kräutern. Das lokale Schweine- und Rindfleisch ist ebenfalls ausgezeichnet, und auch Gemüse und Obst werden euch nicht enttäuschen. Besonders hervorzuheben sind jedoch Fisch und Meeresfrüchte. In den lokalen Restaurants sind sie normalerweise frisch und lecker. Besonders stolz sind die Einwohner auf das tolle Brot und jedes Dorf hat seine eigene Bäckerei.


Spezielle Rabatte für unsere Leser

  • Kostenlose Revolut-Karte - Müsst ihr im Ausland Geld wechseln oder Bargeld abheben? Vergesst die klassischen Wechselstuben und ladet Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Die Revolut-Karte und Lieferung nach Hause sind kostenlos.
  • Mietet ein Auto über Flipo. Klickt hier, wählt ein konkretes Reiseziel aus, vergleicht Preise, wählt ein gewünschtes Automodell aus und bucht. Ihr holt euer Auto am Flughafen ab. Wir sind nämlich mit Rentalcars.com befreundet.
Bitte bewerten Sie unseren Artikel.
Click to comment
To Top