Connect with us

Reisemagazin

14 Gründe, warum ihr einmal im Leben Thailand erleben solltet

14 Gründe, warum ihr einmal im Leben Thailand erleben solltet

Für manche ist Thailand ein Land des Lächelns. Thailand befindet sich auch auf der Liste der freundlichsten Länder und zwar auf dem dreizehnten Platz. Den ersten Platz hat Island verdient. Die meistvertretene Religion ist der Buddhismus und die Lehre Buddhas wird von bis 95 Prozent der Einwohner gefolgt. Die goldene Buddha-Statue ist die neuntgrößte Statue der Welt. Thailand ist das einzige Land Südasiens, das von den Europäern nicht kolonisiert wurde. Dieser Fakt ist einer der Gründe, warum die thailändische Authentizität und außergewöhnliche Atmosphäre bis heute erhalten bleiben. Zögert ihr noch, diese Destination zu besuchen? Hier sind 14 Gründe, warum ihr Thailand mindestens einmal im Leben besucht haben solltet.

Advertisement

Einzigartige Küche

Gesund, abwechslungsreich, exotisch, aber vor allem außergewöhnlich lecker. Die richtige Kombination von Aromen, Zutaten und Gewürzen macht die thailändische Küche zu einem außergewöhnlichen gastronomischen Erlebnis. Koriander oder verschiedene Arten von Curry, Kurkuma, Sternanis, Kokosmilch oder Nüssen. Die Einheimischen bevorzugen es, ihre Mahlzeiten durch Wok-Braten, Grillen oder Dämpfen zuzubereiten. Thailänder sind Suppenliebhaber. Probiert in Thailand die Suppe Tom Jam Kung, die aus Garnelen und Limettensaft besteht. Typisch für die thailändische Küche sind Reis, Süß- und Salzwasserfische sowie Obst und sogar die farbenfrohsten Salate. Thailand ist ein Paradies für Obst. Hier findet ihr bekannte Obstsorten wie Bananen, Kokos, Ananas oder Papaya, aber auch exotischere Sorten – Pitahaya, Litschi oder Durian. Beim Essen achten die Einheimischen sehr auf das Etikett. Haltet die Gabel immer in der linken Hand, nehmt den Löffel in die rechte Hand, die als unrein gilt. Die Thailänder benutzen traditionelle Essstäbchen. Das Abendessen ist für sie ein Familienereignis und manchmal mögen sie auch Gäste einladen. Das Essen wird in der Form schwedischer Tische serviert.

Freundliche Einheimische

In jeder Destination, die ihr besucht, trefft ihr wahrscheinlich Einwohner, die sofort bereit sind, euch zu helfen. Was macht Thailand zu einem außergewöhnlich freundlichen Land? Vielleicht liegt es an seinem typischen Gruß Wai, während dessen die Einheimischen ihre Hände wie im Gebet halten. Vielleicht ist es die Art, wie sie essen. Der freundliche Eindruck wird durch ihr nationales Motto Mai pen rai verstärkt. Dieses Motto kann folgend übersetzt werden- keine Sorgen oder alles ist in Ordnung. Es ist kein Zufall, dass dieses Land von manchen Touristen als Land des Lächelns benannt wird.

Billiger Verkehr

Vielleicht kennt ihr folgende Situation- ihr plant euren Urlaub bis ins kleinste Detail, müsst jedoch aufgrund der unerwartet steigenden Kosten mehrere Orte aus der Liste streichen. Das wird euch in Thailand nicht passieren. Der Verkehr ist billig und euch stehen mehrere Verkehrsmittel zur Verfügung. Die Billigfluggesellschaften wie Nok Air oder Air Asia bieten inländische und internationale Schnäppchenflüge das ganze Jahr über an. Die Preise der Fahrkarten für Busse und Züge sind sowohl auf dem Lande als auch in den größten thailändischen Touristen-Destinationen erschwinglich.

Angenehmes Wetter

Es gibt drei Saisonen, während deren Thailand seinen Besuchern das maximale Erlebnis vom Reisen bietet. Am meisten wird das Land während der Trockenzeit besucht, wenn die Temperatur unter 30 Grad liegt. Während der Heißzeit werden vor allem Küsten mit traumhaften Stränden besucht. In der Monsunzeit sind die beliebtesten Destinationen Bangkok und Westthailand, denn es kann zu Überschwemmungen auf den Inseln kommen. Jede Saison hat ihre Vorteile und Nachteile. In Thailand wird euch dank der vielen Sonnenstrahlen sicher nicht kalt.

Fabelhafte Unterwasserwelt

Stellt euch mehr als 2400 Kilometer Küste vor, von denen einige zu den besten Tauchorten der Welt gehören. Die Gebiete wie Papaya werden von der Monsunzeit nicht beeinflusst. Dieser Strand ist für seine Schildkröten bekannt, die unter dem Meeresspiegel leicht zu treffen sind. Zu anderen zum Tauchen geeigneten Orten zählen Koh Tao, Koh Chang, Surin Inseln und Chumphon.

Buddhistische Tempel

Bei den mehr als 40000 buddhistischen Tempeln kann euch passieren, dass ihr mindestens von einem bezaubert werdet. Jedes dieser Bauwerke ist mit einer Dynastie sowie mit derzeitiger Architektur und prächtigem Baustil verbunden. Der Begriff Tempel kann das thailändische Wort wat nicht umfassen, denn der Tempel-Komplex besteht aus einigen weiteren religiösen Gebäuden. Zu den bedeutendsten wats gehören Wat Phra Kaeo (Tempel des Smaragd-Buddha), Wat Pho (Tempel des liegenden Buddha), der in Bangkok am ältesten ist oder Wat Saket (Tempel des goldenen Berges). Jede Provinz ist verpflichtet, mindestens eines dieser majestätischen Wunder zu haben und die prachtvollsten findet ihr in der Hauptstadt.

Vielfältige Abenteuer

Das Relief des Landes ist vielfältig und einzigartig und bietet den Besuchern die Möglichkeit, unendlich viele abenteuerliche Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Ihr könnt die Welt, die euch umgibt auch vom Elefantenrücken erleben. Sucht ihr mehr Abenteuer, macht einen Ausflug zu einer der wilden thailändischen Flüsse, um dort zu raften. Ihr könnt auch auf mehreren touristischen Pfaden wandern, erfrischende Wellen surfen oder verstecktes Reichtum einer der Dschungel entdecken.

Große Märkte

Die Märkte in Thailand kann man mit anderen Märkten aus der ganzen Welt nicht vergleichen. Jeder Markt hat seinen eigenen Charakter, ob es um Leute oder Waren geht. Einige sind von Straßenessen überfüllt, andere von Antiquitäten und Second-Hand-Schätzen. Man kann einfach nicht planen, welche Sachen man dort findet. Der größte Markt heißt Chatuchak, er befindet sich in der westlichen Vorstadt Bangkoks in der Nähe von Omnibusbahnhof und ist nur am Wochenende geöffnet. Der Markt findet auf einer Fläche von fünf Fußballfeldern statt und ihr findet hier 8000 Stände. Die Auswahl ist groß und vielfältig- frische Fische, Blumen, Porzellan, Kleidung oder Tiere.

Zauberhafte Festivals

Religion und Mondkalender- auch von solchen Sachen werden Festivals in Thailand inspiriert. Alle Festivals haben etwas gemeinsam, es ist äußerst interessant, zumindest für eine Weile ein Teil von ihnen zu werden. Einige Touristen sind von diesen Veranstaltungen so fasziniert, dass sie ihren Urlaub so planen, um an ihnen teilnehmen zu können. Ein gutes Beispiel ist das Songkran Festival, bei dem nationale Wasserschlachten stattfinden. Das zauberhafteste Festival ist vielleicht das Lichterfest Loi Krathong. Das Fest wird mit schwimmenden geschmückten Flößen mit Bananenblättern, Blumen, Kerzen und Räucherstäbchen gefeiert. Ihre Bedeutung ist, alle Ärger und Verunreinigungen der Seele loszulassen.

Reiche Geschichte und Kultur

Obwohl manche thailändische Städte langsam von Modernisierung beeinflusst werden, findet ihr heraus, dass Thailand noch aus erhaltener alten Kultur und Architektur besteht. Städte wie Sukhothai machen einerseits große Fortschritte, aber sie verstecken auch wertvolle alte Überreste aus dem Jahr 1238, wann die offizielle Geschichte Thailands beginnt. Die Geschichte bleibt in vielen künstlerischen Formen des thailändischen Volkes enthalten, ob im traditionellen Tanz oder Puppentheater.

Pulsierende Hauptstadt

Bangkok ist einer der Gründe, warum es sich lohnt, das Land zu besuchen und deswegen verdient die Hauptstadt einen separaten Absatz. Die Stadt hat acht Millionen Einwohner, von denen einen großen Anteil Immigranten bilden. Alle, die Bangkok besuchen, haben das Gefühl, die Stadt nie mehr verlassen zu wollen. Bangkok ist der erste Stopp für diejenige, die sich auf den Entdeckungsweg durch südöstlichen Teil Asiens machten, aber
der beliebteste Stopp wird es für alle automatisch nicht. Die Hauptstadt ist überfüllt, was auf die Besucher negativ wirken  kann. Diejenige, die sich entscheiden, Wege abseits der touristischen Pfaden zu folgen, wird Bangkok zu einem Ort voller Überraschungen. Tempel, Rotlichtviertel, Himmel Bars, Museen und Galerien. Das Angebot ist reichhaltig.

Wilde Natur

Thailand ist das Zuhause mancher wild lebender Tiere, die in Nationalparks, an ausgedehnten Stränden und in Berggebieten leben. Im Nationalpark Khao Yai leben Tiger und Wildschweine und habt ihr Glück, könnt ihr auch Elefanten treffen. Im Süden sind Strände mit Affen überfüllt, die von Touristen oft fotografiert werden. Der Strand Monkey Beach auf der Insel Koh Phi Phi lockt all die neugierigen Blicke an. Bleibt verantwortungsvolle Touristen und füttert die wild lebenden Tiere nicht.

Traumhafte Strände

Die Geographie Thailands ist eindrucksvoll. Jede Provinz hat ihre eigenen Merkmale, die entdeckenswert sind. Eines der Merkmale sind die unendlich vielen traumhaften Strände zum Entspannen. Es gibt viele mit Touristen überfüllt, aber es gibt auch solche, wo ihr Ruhe finden könnt. Zu solchen gehören Freedom Beach und Sunset Beach auf der Insel Koh Kradan.

Abenteuerliches Backpacking

In den letzten Jahren ist es immer populär mit dem Rucksack und mit der Abenteuersucht nach Thailand zu kommen. Zwischen den Jahren 2010 und 2015 verzeichnete Thailand einen 85-prozentigen Zuwachs der Touristen aus der ganzen Welt, die alleine, bzw. nur mit ihren Rucksäcken hierher kommen. Diese ökonomisch nicht anspruchsvollen Touristen neigen dazu, in Gruppen zu reisen, die sie während der Entdeckung des Landes treffen. Günstige Unterkünfte (vor allem Hostels) sind fast in allen größeren Städten zu finden und dank ihnen ist es viel einfacher, neue Leute mit ähnlichen Visionen kennenzulernen.


Spezielle Rabatte für unsere Leser

  • Kostenlose Revolut-Karte - Müsst ihr im Ausland Geld wechseln oder Bargeld abheben? Vergesst die klassischen Wechselstuben und ladet Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Ihr empfangt und sendet Zahlungen in einigen Sekunden und könnt weltweit bis zu 200 EUR pro Monat KOSTENLOS an Geldautomaten abheben. Die Revolut-Karte und Lieferung nach Hause sind kostenlos.
  • Mietet ein Auto über Flipo. Klickt hier, wählt ein konkretes Reiseziel aus, vergleicht Preise, wählt ein gewünschtes Automodell aus und bucht. Ihr holt euer Auto am Flughafen ab. Wir sind nämlich mit Rentalcars.com befreundet.
Bitte bewerten Sie unseren Artikel.
Click to comment
To Top